Wie man Jungfilmer günstig bettet

Wie man Jungfilmer günstig bettet

Zu Gast bei einem Saarbrücker Gastgeber für den Filmnachwuchs des Filmfestivals Max Ophüls Preis

Audio & Foto: Martin Breher   18.01.2019 | 08:25 Uhr

Seit einigen Jahren organisiert das Filmfestival Max Ophüls Preis kostenlose Übernachtungen für die Filmnachwuchsteams, die ja meist aus den Hochschulstandorten Berlin, München oder Köln ins Saarland reisen müssen. Sponsorengelder für Hotelzimmer sind bei der Aktion "Ein Bett für Jungfilmer" aber nicht gemeint - es geht vielmehr darum, dass Saarbrücker Privatleute die Kreativen für ein paar Nächte gratis in ihrem Gästezimmer oder auf der Couch schlafen lassen.

SR-Reporter Martin Breher hat so ein privates "Gästehaus" am Staden besucht, das in diesem Jahr zwei Tonmeistern aus Wien Obdach bietet. Gastgeber ist ein Psychotherapeut im Ruhestand.

(Foto oben: v.l.n.r. die Tonmeister Benedikt Palier, Ken Rischard und Gastgeber Heinz Krämer)


Mehr zum Festival:

14. bis 20. Januar 2019
Das Filmfestival Max Ophüls Preis 2019
Die 40. Ausgabe des Saarbrücker Filmfestivals Max Ophüls Preis ist beendet. Auch in der Jubiläumsausgabe konkurrierten wieder viele Filme in unterschiedlichen Wettbewerben um die Gunst der Jurys und Zuschauer. Hier gibt es alle Infos zum Festival.

Filmfestival Max Ophüls Preis
In 40 Jahren vom Insider-Tipp zum Kult-Ereignis
Nur knapp 800 Menschen können von sich sagen, beim allerersten Filmfestival Max Ophüls Preis 1980 dabei gewesen zu sein. Mit Festival Nr. zwei und dem siegreichen Skandalfilm "Taxi zum Klo" aber wurde das Festival auf einen Schlag überregional bekannt. Heute werden jedes jahr weit über 40.000 Zuschauer gezählt.

SAARTHEMA - Déjà-vu
Ein Trip durch 40 Jahre Max-Ophüls-Filmfestival
Im Jahr 1980 startete zum ersten Mal in Saarbrücken das Max-Ophüls-Filmfestival. Zum 40. Geburtstag des inzwischen renommiertesten Festivals für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm wollen wir auf eine etwas unorthodoxe Weise zurückblicken auf vier Jahrzehnte Festival- und Filmgeschichte.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 18.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen