Ein Speed-Dating nur für Filmschaffende

Zwölf Minuten bis zum ganz großen Ruhm?

Eine Reportage über ein Speed-Dating nur für Filmschaffende

Audio & Foto: Martin Breher   16.01.2019 | 15:25 Uhr

Das "Speed-Dating", ein lockeres Meeting für Menschen aus der Filmbranche, gehört seit 13 Jahren zu den beliebtesten Angeboten des Saarbrücker Filmfestivals Max Ophüls Preis. Sportliche zwölf Minuten bleiben jedem Teilnehmer pro Gespräch, um den nächsten wichtigen Kontakt zu knüpfen - dann geht's weiter zum nächsten potenziellen Geschäftspartner.

Am 16. Januar hat sich SR-Reporter Martin Breher unter die kontaktfreudigen RegisseurInnen, DrehbuchautorInnen und Produzenten gemischt.


Mehr zum Festival:

Filmfestival Max Ophüls Preis
In 40 Jahren vom Insider-Tipp zum Kult-Ereignis
Nur knapp 800 Menschen können von sich sagen, beim allerersten Filmfestival Max Ophüls Preis 1980 dabei gewesen zu sein. Mit Festival Nr. zwei und dem siegreichen Skandalfilm "Taxi zum Klo" aber wurde das Festival auf einen Schlag überregional bekannt. Heute werden jedes jahr weit über 40.000 Zuschauer gezählt.

SAARTHEMA - Déjà-vu
Ein Trip durch 40 Jahre Max-Ophüls-Filmfestival
Im Jahr 1980 startete zum ersten Mal in Saarbrücken das Max-Ophüls-Filmfestival. Zum 40. Geburtstag des inzwischen renommiertesten Festivals für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm wollen wir auf eine etwas unorthodoxe Weise zurückblicken auf vier Jahrzehnte Festival- und Filmgeschichte.


Hintergrund

14. bis 20. Januar 2019
Das Filmfestival Max Ophüls Preis 2019
Die 40. Ausgabe des Saarbrücker Filmfestivals Max Ophüls Preis ist beendet. Auch in der Jubiläumsausgabe konkurrierten wieder viele Filme in unterschiedlichen Wettbewerben um die Gunst der Jurys und Zuschauer. Hier gibt es alle Infos zum Festival.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 16.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen