Plovdiv ins Kulturhauptstadtjahr gestartet: "Kultur ist kein Beiwerk"

"Kultur ist kein Beiwerk"

Die bulgarische Stadt Polvidiv ist in ihr Jahr als Europäische Kulturhauptstadt 2019 gestartet

  13.01.2019 | 15:45 Uhr

Am 12. Januar ist endlich der offizielle Startschuss in Plovdiv gefallen: Mit einem großen Fest hat die zweitgrößte bulgarische Stadt den Beginn ihres Jahres als Europäische Kulturhauptstadt gefeiert. Viele der rund 350.000 Einwohner waren auf den Beinen und haben mitgefeiert. Mit dabei auch unser Kollege Srdjan Govedarica, der die Stimmung vor Ort eingefangen hat.

Für die kommenden 12 Monate sind mehr als 500 Events und Veranstaltungen in Plovdiv geplant - vom Jazzfestival, über Theater- und Opernaufführungen bis zur Puppenparade ist Vieles dabei. Unser Kollege Srdjan Govedarica wird auch weiter über das Kulturhaupststadtjahr berichten.

Mehr zum Thema

Dienstag, 15. Januar 2019, 19.15 bis 20.00 Uhr: Kontinent
Europäische Kulturhauptstadt 2019 – Plovdiv feiert sich
Neben der süditalienischen Stadt Matera ist auch die bulgarische Stadt Plovdiv Kulturhauptstadt Europas 2019. Mehr über die Stadt, die zu den ältesten Europas gehört, erfahren Sie in unserem Europamagazin Kontinent am 15. Januar auf SR 2 KulturRadio.

Bulgariens Europäische Kulturhauptstadt 2019
Plovdiv: Zwischen Szeneviertel und Archäologie
Plovdiv in Bulgarien ist die älteste, durchgängig besiedelte Stadt in Europa. Bürgerhäuser im Stil des Barocks und der Wiener Sezession und die architektonischen Hinterlassenschaften des Kommunismus – all das ist dort zu finden. 2019 ist Plovdiv neben dem italienischen Matera eine der beiden Europäischen Kulturhauptstädte.


Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 13.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja