"Toujours en vogue" - Françoise Hardy wird 75

"Toujours en vogue"

Im Portrait: Die französische Sängerin Françoise Hardy

Sky Nonhoff   13.01.2019 | 14:25 Uhr

Als melancholischen Sirenengesang könnte man sie vielleicht bezeichnen – die Chansons der französischen Sängerin Françoise Hardy, die der Schauspieler Jean Gabin so treffend als "La discrète" bezeichnete. Am 17. Januar wird die Ausnahme-Chansonnière 75 Jahre alt. Sky Nonhoff über die sanft-stille Stimme einer ganzen Generation, der nicht nur Bob Dylan zu Füßen lag.

Mit 17 wurde sie über Nacht zum Star in Frankreich. Mit 18 Jahren hatte Françoise Hardy schon über zwei Millionen Platten verkauft. Die schöne Französin war in den 60er und 70er Jahren einer der größten Popstars Frankreichs und in ganz Europa bekannt. Millionenseller wie "Les temps des l’amour“, „L’anamour“ oder das auf Deutsch gesungene "Frag den Abendwind“ haben Hardy zum Weltstar und zur gallischen Ikone gemacht.

Internationale Stars wie Bob Dylan oder Mick Jagger verehrten sie. Auch wenn Francoise Hardy seit Mitte der 70er Jahre kaum noch live auftritt, hat sie fast nichts von ihrer Berühmtheit eingebüßt. Erst letztes Jahr veröffentlichte sie ihr 28. Studioalbum, das in Frankreich Gold-Status erlangte.


Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 13.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen