Plovdiv: Zwischen Szeneviertel und Archäologie

Plovdiv: Zwischen Szeneviertel und Archäologie

Bulgariens Europäische Kulturhauptstadt 2019

Srdjan Govedarica   02.01.2019 | 15:50 Uhr

Plovdiv in Bulgarien ist die älteste, durchgängig besiedelte Stadt in Europa. Bürgerhäuser im Stil des Barocks und der Wiener Sezession und die architektonischen Hinterlassenschaften des Kommunismus – all das ist dort zu finden. 2019 ist Plovdiv neben dem italienischen Matera eine der beiden Europäischen Kulturhauptstädte.

Die andere Kulturhauptstadt 2019

Italiens Europäische Kulturhauptstadt 2019
Neu entdecktes Matera
Nach dem Zweiten Weltkrieg stand die Stadt noch für die Armut des italienischen Südens, weil die Menschen dort in Höhlen, ohne Strom und fließendes Wasser wohnten. Doch inzwischen ist Matera zu einem Vorzeigeort Italiens geworden - und die Höhensiedlungen "Sassi" gehören seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe.


Ausblick: Kulturhauptstadt 2022

Esch-sur-Alzette: Kulturhauptstadt 2022
Luxemburg "trotz all des Geldes immer mal wieder provinziell"
2022 wird Esch-sur-Alzette, die zweitgrößte Stadt Luxemburgs, Europäische Kulturhauptstadt. Im Vorfeld der Bewerbung gab es allerdings Ärger um Finanzen und Personal, wie SR-Reporterin Barbara Grech im Gespräch mit Johannes Kloth erläutert.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 02.01.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja