Eindrücke von der Slevogt-Nacht in der Modernen Galerie

Das war die Slevogt-Nacht

Audio: Kai Schmieding, Thomas Bimesdörfer. Fotos: Thomas Bimesdörfer   29.11.2018 | 08:55 Uhr

Rund 30 Hörerinnen und Hörer haben am 28. November auf Einladung von SR 2 KulturRadio an einer speziellen Abend-Führung durch die Ausstellung "Slevogt und Frankreich" in der Modernen Galerie teilgenommen. SR-Redakteur Thomas Bimesdörfer hat sich unter die Kunstbegeisterten gemischt.

Bei der Slevogt-Nacht in der Modernen Galerie; Erklärungen kamen von der Kuratorin Kathrin Elvers-Svamberk (Foto: SR / Thomas Bimesdörfer)
Bei der Slevogt-Nacht in der Modernen Galerie (28.11.2018)


Hintergrund

150 Jahre Max Slevogt
Audio [SR 2, Barbara Grech, 08.10.2018, Länge: 03:20 Min.]
150 Jahre Max Slevogt
Am 8. Oktober 1868, also genau vor 150 Jahren, wurde der Maler Max Slevogt geboren. Barbara Grech berichtet zum Geburtstag über Max Slevogt und seine Verbindungen in die Pfalz.

Die Ausstellung "Slevogt und Frankreich" umfasst insgesamt ca. 190 Werke - Gemälde ebenso wie Grafiken. Sie bietet eine Gelegenheit, ein zentrales Thema der Kunst um 1900 neu zu entdecken. Ausgewählte Arbeiten von namhaften Künstlern wie Delacroix, Manet, Monet, Renoir, Cézanne und van Gogh treffen hier auf Hauptwerke von Max Slevogt.

Ein Großteil dieser hochrangigen Slevogt-Sammlung stammt aus dem Saarbrücker Eigenbestand, der zu den größten Slevogt-Sammlungen überhaupt gehört. Ergänzt wird die Sammlung durch kostbare Leihgaben aus renomierten nationalen und internationalen Sammlungen.


Ausstellungstipp:

Sonderausstellung "Slevogt und Frankreich"

Wann?
1. September 2018 bis 13. Januar 2019
Vernissage: Freitag, 31. August, 19.00 bis 21.00 Uhr

Wo?
Saarlandmuseum, Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
66111 Saarbrücken

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr
Mittwoch: 10 - 20 Uhr

Weitere Informationen unter:
www.kulturbesitz.de


"Ein wahrer Augenschmaus"
Audio [SR 2, Barbara Grech, 31.08.2018, Länge: 02:30 Min.]
"Ein wahrer Augenschmaus"
Etwa 100 Kunstwerke der Ausstellung stammen aus der Hand des Meisters Max Slevogt, der Rest stammt vom "Who is Who der französischen Kunst des 19. Jahrhunderts", wie SR-Reporterin Barbara Grech im Gespräch mit Museumsleiter Dr. Roland Mönig erfahren hat. Hier zu sehen: Eugène Delacroix' "Tiger, ein Mädchen zerreißend" aus dem Jahr 1856.

Ausstellungstipp: Hochkaräter bei "Slevogt und Frankreich"
Audio [SR 3, Barbara Grech, 26.08.2018, Länge: 03:03 Min.]
Ausstellungstipp: Hochkaräter bei "Slevogt und Frankreich"
Eine Stimmungsvolle Seeszenerie mit Segelbooten und Stegen und sommerlichen Ausflüglern in Blau, Rot, Weiß, Ocker und Grün weist auf die große Ausstellung "Slevogt und Frankreich“ hin. Anfang September startet die Schau in der Modernen Galerie in Saarbrücken und wartet mit hochkarätigen Werken auf. SR 3-Reporterin Barbara Grech war bei den Vorbereitungen mit dabei.


"Slevogt und Frankreich"

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 29.11.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen