"Ich war von Anfang an begeistert"

"Ich war von Anfang an begeistert"

Illustrator Arne Jysch über die Entstehungsgeschichte von "Der nasse Fisch" als Graphic Novel

Audio: Jochen Marmit, Foto: Carlsen Verlag GmbH by Claudius Pflug   30.10.2018 | 16:20 Uhr

Das düstere Berlin der 1920er Jahre - ein Schauplatz, der im Krimi- oder Thriller-Genre bis vor einiger Zeit vielleicht nicht die erste Wahl war. Geändert hat sich das mit Volker Kutschers Krimi-Reihe "Der nasse Fisch" bzw. mit der daraus entstandenen Fernsehserie "Babylon Berlin". Eine vierteilige Hörspielfassung gibt's auch - die läuft ab dem 1. November auf SR 2 KulturRadio. Und der Illustrator Arne Jysch hat aus dem "Nassen Fisch" eine Graphic Novel gemacht. SR 2-Moderator Jochen Marmit hat sich mit ihm u. a. über die Schwierigkeiten gesprochen, einen 500-Seiten-Roman in einen 200-Seiten-Comic für Erwachsene einzudampfen.

Arne Jysch - Der nasse Fisch (Foto: Carlsen Verlag)
Arne Jysch - Der nasse Fisch


Arne Jysch
Der nasse Fisch

Graphic Novel nach dem Roman von Volker Kutscher

Carlsen Verlag
Erweiterte Neuausgabe 2018, 224 Seiten, 20,00 Euro
ISBN: 978-3-551-78590-9


Der SR 2-HörspielTipp:

Donnerstag, 1. November 2018, 20.04 Uhr: HörspielZeit
Der nasse Fisch (Teil 1 und 2)
Am Abend von Allerheiligen hören Sie auf SR 2 KulturRadio die ersten beiden Teile des vierteiligen Hörspiels "Der nasse Fisch" von Volker Kutscher. Die Folgen 3 und 4 senden wir am Sonntag, 4. November ab 17.04 Uhr.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 30.10.2018 auf SR 2 KulturRadio.


Archiv: "Der nasse Fisch" / "Babylon Berlin"

Ab Sonntag im Ersten
Mit "Babylon Berlin" zurück an die TV-Spitze?
Mit gleich drei Teilen auf einmal startet am Sonntagabend im Ersten ein lange erwarteter Fernsehserien-Meilenstein im Free-TV: Mit dem opulent verfilmten Mehrteiler "Babylon Berlin" will die ARD den Anschluss an Spitzenproduktionen aus den USA schaffen. SR 2-Reporter Jochen Erdmenger hat schon mal in die 40 Millionen teure Produktion 'reingeschaut.

Seit Sonntag im Ersten
Tykwer und von Borries über "Babylon Berlin"
Die ersten drei Teile des TV-Großereignisses "Babylon Berlin" sind am Sonntag Abend im Ersten gelaufen. Gedreht wurde die TV-Serie von den Regisseuren Henk Handloegten, Achim von Borries und Tom Tykwer. Mit den beiden letzten Filmemachern konnte SR 2-Moderator Holger Büchner kurz vor der Erstausstrahlung im Ersten sprechen.

Der SR 2-Fernsehtipp
Liv Lisa Fries über "Babylon Berlin"
SR 2-Moderator Jochen Erdmenger hat mit der Schauspielerin Liv Lisa Fries u. a. über ihre Filmfigur Charlotte Ritter, über die Zusammenarbeit mit drei Regisseuren und über den Unterschied zwischen Film und Serie gesprochen.


Online-Dossier: Babylon Berlin

daserste.de
Babylon Berlin
Eine Metropole in Aufruhr: Ökonomie und Kultur, Politik und Unterwelt – alles befindet sich im Berlin der späten Zwanziger Jahre in radikalem Wandel. In dieser Kulisse findet sich der junge Kommissar Gereon Rath aus Köln wieder. Ein scheinbar simpler Fall wird sein Leben bald für immer verändern. Free-TV-Premiere ist am Sonntag, 30. September, um 20.15 Uhr im Ersten.

Artikel mit anderen teilen