Charles Aznavour und seine Freundschaft mit Missak Manouchian

Charles Aznavour und seine Freundschaft mit Missak Manouchian

Sky Nonhoff   05.10.2018 | 12:38 Uhr

Vergangenen Montag starb der Chanson-Poet Charles Aznavour im Alter von 94 Jahren. Aznavour wuchs unter armenischen Exilanten in Paris auf. Im Haus seiner Eltern ging der Kommunist, Lyriker und Freiheitskämpfer Missak Manouchian ein und aus, der heute als französischer Nationalheld gilt und von Louis Aragon in seinem berühmten Gedicht "Strophes pour se souvenir" verewigt worden ist. Sky Nonhoff über den jungen Charles Aznavour und den Dichter Missak Manouchian – zwei Armenier im Paris der deutschen Besatzungszeit.

Hintergrund:

Trauer um einen Ausnahmekünstler
Chanson-Sänger Charles Aznavour gestorben
Mit Charles Aznavour ist vor wenigen Tagen einer der letzten großen Chansonniers gestorben. Der Nachwelt hinterlässt der französisch-armenische Sänger mehr als 1300 Lieder und das Bild eines Ausnahmekünstlers.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 07.10.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen