Wie die Alte Post der aktuellen Kulturhauptstadt Leeuwarden erfolgreich neu in Szene gesetzt wurde

Wie die Alte Post der aktuellen Kulturhauptstadt Leeuwarden erfolgreich neu in Szene gesetzt wurde

Barbara Renno   30.09.2018 | 14:29 Uhr

Leeuwarden ist die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland und ist in diesem Jahr eine der europäischen Kulturhauptstädte. Leeuwarden hat rund 110.000 Einwohner und eine lange Geschichte als Hauptstadt der Provinz Friesland. Viele alte Gebäude prägen die Stadt bis heute – und werden gerne neu genutzt: Das ehemalige Gefängnis ist jetzt Bibliothek und Kreativzentrum und aus der Alten Post wurde ein Hotel. Wie die Umnutzung der alten Post zum Hotel- und Tageszentrum und zum Treffpunkt in Leeuwarden funktioniert, das hat sich SR 2-Kulturredakteurin Barbara Renno vor Ort angeschaut und sich von von Projektleiter Hermann Schreuder ganz genau erklären lassen.

Mehr zum Thema (Archiv):

Angepasste Tradition
Die "11-Brunnen-Tour" in Leeuwarden
Früher gab es in der europäischen Kulturhauptstadt Leeuwarden die 11-Städte-Eislauftour: Per Schlittschuh wurden die elf wichtigsten friesischen Städte über zugefrorene Grachten und Kanäle angefahren. Mittlerweile sind die Winter zu warm für diese Tradition. Um das Thema Wasser mit einem neuen Ritual zu verbinden, haben internationale Künstler in Zusammenarbeit mit Einheimischen, Brunnen in den elf Städten gestaltet. So wurde aus der 11-Städte-Tour eine 11-Brunnen-Tour. Kulturredakteurin Barbara Renno hat sich das Projekt vor Ort angeschaut.

Ausstellung feiert den berühmten Sohn der Kulturhauptstadt Leeuwarden
"Escher auf Reisen" - Fantasien und Paradoxien
Mit einer großen Ausstellung feiert die diesjährige Europäische Kulturhauptstadt Leeuwarden ihren berühmten Sohn M. C. Escher: "Escher auf Reisen" zeigt geometrische, surreale Fantasien und Paradoxien, die mit der Wahrnehmung des Betrachters spielen. SR 2-Kulturredakteurin Barbara Renno hat sich die Ausstellung angeschaut und sich von der Kunsthistorikern Femke Heijtema erklären lassen, was es mit Escher und seiner Wirkung auf sich hat.

Die Kulturhauptstadt Leeuwarden und Mata Hari
"Die Spionin, die aus Friesland kam"
Leeuwarden bildet das Zentrum der niederländischen Provinz Friesland und ist in diesem Jahr Europäische Kulturhauptstadt. Sie erinnert an ihre wohl berühmt-berüchtigste Tochter der Stadt: an Mata Hari. SR 2-Kulturredakteurin Barbara Renno hat sich in Leeuwarden auf die Spuren der Doppelspionin begeben und bei ihrem Rundgang mit Gästeführerin Charlotte Kraft so einiges erfahren.

Kulturhauptstädte 2018
Valetta und Leeuwarden
Seit 1985 vergibt die Europäische Union jedes Jahr an eine oder mehrere Städte in Europa den Titel "Kulturhauptstadt Europas". 2018 dürfen sich Leeuwarden in den Niederlanden und Valletta auf Malta damit schmücken.

Ein Thema in der Sendung "Canapé" vom 30.09.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen