"Ein Sammelruf, nicht nur für die Fans"

"Veränderung, Brüche, Verwandlungen"

Jochen Erdmenger   20.08.2018 | 06:25 Uhr

Bevor es am Sonntag, 26. August, wieder richtig los geht mit Oper, Drama und Ballett in den vier Häusern des Saarländischen Staatstheaters, hatten die Bühnenkünstler die Bürgerinnen und Bürger am 19. August zum Theaterfest eingeladen. Höhepunkt war am Abend das Promenadenkonzert mit anschließendem Feuerwerk auf dem Tblisser Platz in Saarbrücken. Für SR 2 KulturRadio hat sich Jochen Erdmenger unter die Besucher gemischt.

Unter dem Motto »Veränderung, Brüche, Verwandlungen oder Ruhe gibt es nicht!" geht das Saarländische Staatstheater in die neue Saison 2018/19.

Mehr zum Thema:

Saarländisches Staatstheater
Theaterfest zur Spielzeiteröffnung
Schon am 6. August hatte es im Großen Haus des Saarländischen Staatstheaters die traditionelle Ensemble-Begrüßung durch Generalintendant Bodo Busse gegeben. Am Sonntag, 19. August, ging es nun auch für das Publikum los - und zwar mit einem großen Theaterfest auf dem Tbilisser Platz.


Hintergrund/Rückblick:

Saarländisches Staatstheater
Der Spielplan der Saison 2018/19
Am 24. April hat der Generalintendant des Saarländischen Staatstheaters, Bodo Busse, zusammen mit seinem Team das Programm der nächsten Spielzeit vorgestellt. Große Oper, etwas Lessing und Shakespeare in Love - das erwartet die Zuschauer - salopp formuliert - auf der Bühne in der Saison 2018/2019.

"Die schreckliche theaterfreie Zeit ist vorbei!"
Ensemblebegrüßung beim Saarländischen Staatstheater
Bevor sich am der erste Vorhang hebt, ist es Tradition beim Saarländischen Staatstheater, dass Intendant Bodo Busse sein Ensemble offiziell begrüßt und Presse und Publikum dabei auf die kommende Spielzeit einstimmt. Für SR 2 KulturRadio war Barbara Grech dabei.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 20.08.2018.

Artikel mit anderen teilen