"Escher auf Reisen" - Fantasien und Paradoxien

"Escher auf Reisen" - Fantasien und Paradoxien

Ausstellung feiert den berühmten Sohn der Kulturhauptstadt Leeuwarden

Barbara Renno   19.08.2018 | 16:40 Uhr

Mit einer großen Ausstellung feiert die diesjährige Europäische Kulturhauptstadt Leeuwarden ihren berühmten Sohn M. C. Escher: "Escher auf Reisen" zeigt geometrische, surreale Fantasien und Paradoxien, die mit der Wahrnehmung des Betrachters spielen. SR 2-Kulturredakteurin Barbara Renno hat sich die Ausstellung angeschaut und sich von der Kunsthistorikern Femke Heijtema erklären lassen, was es mit Escher und seiner Wirkung auf sich hat.

Ein Thema der Sendung "Canapé" vom 19.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen