Zu Gast "Chez Tantine"

Besondere Begegnungen in einem Grenzlandlokal

Im Gespräch mit Walter Schwarz-Paqué über seinen neuen Roman

Steffen Kolodziej / Buchcover: Geistkirch Verlag, Saarbrücken   06.08.2018 | 13:45 Uhr

Walter Schwarz-Paqué, Architekt und ehemaliger Kulturdezernent der Stadt Saarbrücken, hat mit "Chez Tantine" einen Roman vorgelegt, in dem er die Kulturszene, die Befindlichkeiten und die Klischees im Grenzgebiet rund um die Landeshauptstadt porträtiert. Hauptschauplatz ist ein - fiktives - Restaurant an der saarländisch-lothringischen Grenze, in dem ortskundige Leserinnen und Leser unschwer das Gasthaus Woll auf der Spicherer Höhe wiedererkennen werden. Für SR 2 KulturRadio hat Steffen Kolodziej mit Schwarz-Paqué über die Inspirationen für seine Grenzgeschichten gesprochen.

Offiziell vorgestellt wird der Roman "Chez Tantine" von Walter Schwarz-Paqué am Donnerstag, 9. August, ab 18.00 Uhr in der Architektenkammer des Saarlandes im Haus der Architekten am Neumarkt an der Saarbrücker Wilhelm-Heinrich-Brücke. Eintritt frei!


Der SR 2-BuchTipp:

Walter Schwarz-Paqué
"Chez Tantine - Grenzgeschichten"


Saarbrücken: Geistkirch Verlag 2018
212 Seiten, 16,80 Euro
ISBN 978-3-946036-77-7

Offizielles Erscheinungsdatum: 9. August 2018

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 06.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen