"Die #metoo-Debatte hat in der Kunst gar nichts geändert"

"Die #metoo-Debatte hat in der Kunst gar nichts geändert"

Eine Kurzreportage von Patrick Wiermer   14.06.2018 | 08:25 Uhr

Die #Metoo-Debatte hat auch die Kunst erfasst – und sie stellt neue Fragen. Zum Beispiel: Wie geht man mit Bildern um, die unter "Sexismus-Verdacht" stehen? Gelten für Frauen in der Kunst andere Regeln als für Männer?

Zu Gast auf dem "Saarbrücker Sofa"

Antworten suchte SR 2-Moderatorin Katrin Aue im Gespräch mit Andrea Jahn, der Leiterin der Stadtgalerie Saarbrücken, und mit der Künstlerin Annebarbe Kau am 13. Juni auf dem "Saarbrücker Sofa". Hintergrund war die Ausstellung "In the Cut - Der männliche Körper in der Feministischen Kunst", die noch bis zum 30. September 2018 in der Stadtgalerie zu sehen ist.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Der Morgen" vom 14.06.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.


Hintergrund:

Studiogespräch: "In The Cut" in der Saarbrücker Stadtgalerie
"Der männliche Körper in der feministischen Kunst"
Die Kunstgeschichte kennt viele Werke von Künstlern, die den Blick auf den weiblichen Körper richten. In "In the Cut - Der männliche Körper in der feministischen Kunst" dreht die Stadtgalerie Saarbrücken den Spieß um und zeigt seit Freitag Malerei, Videoarbeiten und Fotografie von Künstlerinnen, die den Blick auf den männlichen Körper richten. Parallel dazu hat die Universität des Saarlandes ein Symposium zum Thema veranstaltet, an dem viele der ausgestellten Künstlerinnen teilgenommen haben. SR 2-Kulturredakteurin Baraba Renno hat die Veranstaltung ebenfalls besucht.

"In The Cut" in der Saarbrücker Stadtgalerie
Viel entspannter als gedacht!
Bis zum 30. September präsentiert die Ausstellung "In The Cut" in der Stadtgalerie Saarbrücken männliche Körper in der feministischen Kunst. SR 2-Reporter Florian Mayer hat mit Kuratorin und Stadtgalerie-Direktorin Andrea Jahn einen Rundgang durch die Ausstellung gemacht - und dabei festgestellt, dass der feministische Blick viel entspannter ist als gedacht.

Artikel mit anderen teilen