Wenn Bilder Geschichte schreiben

Mit Fotos Geschichte schreiben

Ein Porträt des Fotografen Ronald Haeberle

Michael Marek   11.03.2018 | 13:17 Uhr

Am 16. März 1968 stürmen US-Soldaten das südvietnamesische Dorf My Lai. Der Armeefotograf Ronald Haeberle begleitete die Soldaten und hielt fest, wie die Soldaten Kinder, Frauen und Männer töteten, Brunnen vergifteten, Häuser und Lebensmittelvorräte in Brand steckten. Dass Bilder von diesem Kriegsverbrechen überliefert sind, ist dem Gewissen und der Cleverness des Fotografen zu verdanken. Michael Marek hat den heute 77-Jährigen in seiner Heimatstadt Cleveland besucht.

Über dieses Thema wurde in der Sendung "Canapé" vom 11.03.2018 auf SR 2 KulturRadio berichtet.

Artikel mit anderen teilen