Interview: Ford Werk Saarlouis baut nicht das neue E-Auto

"Ziemlich viel Wut und Frust"

Interview zur Entscheidung gegen das Ford Werk Saarlouis

Patrick Wiermer   22.06.2022 | 16:00 Uhr

Die Entscheidung ist gefallen: Das Ford Werk in Saarlouis wird nach 2025 nicht das neue E-Auto der Firma bauen. Das Werk in Valencia hat den internen Bieterstreit gewonnen. Ob mit dieser Entscheidung in drei Jahren in dem traditionsreichen Werk die Lichter ausgehen, ist aber noch nicht klar. Aktuell demonstrieren die Ford-Beschäftigten gegen die Entscheidung. SR-Reporter Patrick Wiermer berichtet im Interview live vor Ort.

Hintergründe zu dem Bieterverfahren:

Samstag, 29. Januar 2022, 12.45 Uhr: Interview der Woche
Prof. Stefan Bratzel zum Bieterverfahren der Ford-Werke
In dieser Woche mussten Werksleitung und Betriebsrat ein Zukunftskonzept für den Ford-Standort Saarlouis vorlegen. Dabei geht es um mögliche Investitionen, Fördergelder aber auch um Kosten. Im Interview dazu: Prof. Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach.
Aktion auf dem Großen Markt
Über 3000 Ford-Beschäftigte demonstrierten in Saarlouis
In Saarlouis sind am Dienstag über 3000 Ford-Beschäftigte auf dem Großen Markt zusammengekommen. Sie forderten Klarheit für ihr Werk auch nach 2025. Auch die jungen Ford-Mitarbeiter stehen vor einer ungewissen Zukunft und kämpfen um ihre Jobs.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja