Eingangsbereich des Kino Achteinhalb (Foto: kinoachteinhalb)

Jüdische Filmtage im Saarland

17. bis 21. Oktober, Kino 8 1/2, Saarbrücken

Sally-Charell Delin   21.10.2021 | 07:00 Uhr

Nur noch heute laufen die Jüdischen Filmtage im Saarland im Saarbrücker Kino 8 1/2. Die Filme spiegeln die Vielfalt jüdischen Lebens in der Stadt wider. Auftakt war nach einem Jahr corona-bedingter Pause am 17. Oktober in der Synagogengemeinde Saar. SR-Reporterin Sally-Charell Delin war mit dabei.

Die Filme:

  • Montag, 18. Oktober 2021, 19.00 Uhr: ASIA (Israel 2020, Regie: Ruthy Pribar, Länge: 85 Min.)
  • Dienstag, 19. Oktober 2021, 19.00 Uhr: IRMI (USA 2020, Regie: Veronica Selver, Susan Fanshel, Länge: 70 Min.)
  • Mittwoch, 20. Oktober 2021, 19.00 Uhr: MINJAN (USA 2020, Regie: Eric Steel, Länge: 118 Min.)
  • Donnerstag, 21. Oktober 2021, 19.00 Uhr: BREAKING BREAD (USA/Israel 2020, Regie: Beth Elise Hawk, Länge: 85 Min)

Im Anschluss an die Filme besteht die Möglichkeit, an einem Online-Filmgespräch mit der Regisseurin bzw. dem Regisseur teilzunehmen.


Jüdische Filmtage im Saarland: Der Auftaktabend
Audio [SR 2, Sally-Charell Delin, 18.10.2021, Länge: 03:24 Min.]
Jüdische Filmtage im Saarland: Der Auftaktabend


Kino 8 1/2
Kultur- und Werkhof
Nauwieserstr. 19
66111 Saarbrücken

Mehr im Netz:
https://www.kinoachteinhalb.de/programm/filmreihen/6/juedische-filmtage


Kino Achteinhalb (Foto: SR)
Der Zuschauerraum im Kino 8 1/2 in Saarbrücken


Ein Thema u. a. in der Sendung "Der Morgen" vom 18.10.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Symbolbild ganz oben zeigt den Eingangsbereich des Kino 8 1/2 im Nauwieser Viertel (Archivfoto: SR Fernsehen).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja