Ein Ausblick auf den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt

Viele Themen für den Ökumenischen Kirchentag

Ein Ausblick von Michael Hollenbach auf den dritten Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main

Onlinefassung: Rick Reitler   12.05.2021 | 08:20 Uhr

Beim dritten Ökumenischen Kirchentag werden wohl vor allem Themen wie die Eucharistie, die Rolle des Papstes, der Zölibat oder die Öffnung von Priesterämtern für Frauen in der katholischen Kirche im Mittelpunkt stehen. Ein Ausblick von Michael Hollenbach.

Normalerweise wären in Frankfurt am Main vom 13. bis zum 16. Mai Himmel und Menschen auf den Straßen und Plätzen unterwegs - zum dritten Ökumenische Kirchentag.

Noch immer viele strittige Fragen

Doch das Treffen evangelischer und katholischer Christinnen und Christen wurde wegen der Corona-Krise dezentral und digital organisiert und wird wohl vor allem Dialoge bringen. Zum Beispiel über Themen wie die Eucharistie, die Rolle des Papstes, den Zölibat oder über die Öffnung von Priesterämtern für Frauen in der katholischen Kirche.

"Oft hat man das Gefühl, die eigentlichen ökumenischen Probleme spielen sich hierzulande nicht zwischen den Konfessionen ab, sondern zwischen der Mehrheit der katholischen Bischöfe in Deutschland und einer kleinen konservativen bis reaktionären Minderheit der Bischofskonferenz sowie der vatikanischen Glaubenskongregation", meint Michael Hollenbach zum Stand der Dinge.

Immer weniger Vertrauen

Mitgliederschwund, Bedeutungsverlust und der Rückgang von Kirchensteuern in Deutschland lassen den beiden großen konfessionellen Kirchen offenbar keine andere Wahl, als die Ökumene trotz aller unterschiedlicher Standpunkte zu stärken.

Der Ökumenische Kirchentag im Netz: https://www.oekt.de


Der SR 2-ProgrammTipp:

Donnerstag, 13. Mai 2021, 11.04 bis 11.30 Uhr: FeatureZeit
Ökumene der Füße - Vor dem Kirchentag sind die Gemeinsamkeiten groß
Das Leitwort des Ökumenischen Kirchentags 2021 lautet: "Schaut hin". Und genau hinschauen wird man auf das Abendmahl - denn das ist noch immer ein wichtiger Streitpunkt der Konfessionen. Ein Feature von Michael Hollenbach.


Mehr über die katholische Kirche im Archiv:

Segnungen für homosexuelle Paare
#liebegewinnt in vier Saar-Pfarreien
In deutschlandweit mehr als 100 katholischen Kirchen haben am Abend des 10. Mai Segensfeiern unter dem Motto #liebegewinnt stattgefunden. Dazu eingeladen waren ausdrücklich auch homosexuelle Paare. Im Saarland beteiligten sich vier Gemeinden.

Kommentar
"Die Kirche und Kardinal Marx haben dazugelernt"
BR-Redakteur Tilmann Kleinjung sieht den Verzicht des Münchener Kardinals Reinhard Marx auf das Bundesverdienstkreuz positiv: Die "Sensibilität" und "prompte Reaktion" sprächen für den katholischen Spitzenfunktionär. Der Fall zeige, dass Kirche und Kardinal dazugelernt hätten, so Kleinjung in seinem Kommentar.


Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 12.05.2021 auf SR 2 KulturRadio. Das Bild ganz oben zeigt ein Schultertuch mit der Aufschrift "3. Ökumenischer Kirchentag Frankfurt am Main, 12. -16. Mai 2021" (Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja