Brauchtumsmanager Walter Schuhen über den Düsseldorfer "Toleranzwagen"

Ein Toleranzwagen für eine tolerante Gesellschaft

Ein Gespräch mit Walter Schuhen, Brauchtumsmanager bei der jüdischen Gemeinde Düsseldorf, zum Toleranzwagen auf dem Rosenmontagsumzug

Tanja Filipp-Mura   21.02.2020 | 13:00 Uhr

Walter Schuhen, der Brauchtumsmanager der jüdischen Gemeinde Düsseldorf, hat sich dafür entschieden, im Rosenmontagsumzug wieder einen "Toleranzwagen" rollen zu lassen - als ein Zeichen für eine tolerante Gesellschaft. SR-Moderatorin Tanja Filipp-Mura wollte mehr darüber erfahren.

Überschattet von der rassistisch motivierten Gewalttat in Hanau hat am fetten Donnerstag pünktlich um 11.11 Uhr die heiße Phase des Karnevals begonnen. Viele Veranstaltungen wurden abgesagt.

Der SR 2-ProgrammTipp:

Samstag, 22. Februar 2020, 14.20 Uhr
Religion und Welt
Der interreligiöser Toleranzwagen beim Düsseldorfer Rosenmontagsumzug, der Stellenwert von Karneval in der katholischen Kirche und feiernde Protestanten in Köln - das sind die Themen in "Religion und Welt" am 22. Februar.

Ein Thema u. a. in der Sendung "Religion und Welt" vom 22.02.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja