Der Evangelische Kirchentag aus Helfersicht

Der Evangelische Kirchentag aus Helfersicht

Ein Interview mit SR-Reporter Oliver Buchholz

Sally-Charell Delin   21.06.2019 | 15:20 Uhr

SR-Reporter Oliver Buchholz hat sich extra Urlaub genommen, um als privater Helfer beim Evangelischen Kirchentag in Dortmund dabei sein zu können - und das, obwohl er selbst katholisch getauft wurde. Im Gespräch mit Kollegin Sally-Charell Delin erzählt Buchholz von seinen ersten Eindrücken, von der korrigierten Besucherzahlprognose und von einer Kirchentagsveranstaltung, die vor allem im Netz für Gelächter und Erstaunen gesorgt hat.

Dortmund 2019

Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag 2019 findet vom 19. bis zum 23. Juni in Dortmund statt. Mehr als 2000 Veranstaltungen an 200 Orten - darunter Bibelarbeiten, Gottesdienste, Konzerte und Diskussionsveranstaltungen - stehen unter dem Motto "Was für ein Vertrauen".

Mehr zum Thema:

Kirchentagspräsident Hans Leyendecker
"Menschen in Deutschland ist es noch nie besser gegangen"
Der Journalist und Kirchentagspräsident Hans Leyendecker (70), hat sich strikt gegen einen Dialog mit der AfD ausgesprochen. Er sehe keinen Sinn darin, deren Mitgliedern ein Forum zu bieten, zumal die Partei sich "weiter radikalisiert" habe. Nur "ein paar Verrückte" zweifelten den menschengemachten Klimawandel noch an, meinte der frühere Spiegel-Autor.

Der SR 2-ProgrammTipp

Samstag, 22. Juni 2019, 14.20 Uhr: Religion und Welt
Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund
Der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund war das Schwerpunkt-Thema in "Religion und Welt" vom 22. Juni. Durch die Sendung führt Ursula Thilmany-Johannsen.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 21.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen