Dechant Benedikt Welter über 65 Jahre "Wort zum Sonntag"

65 Jahre "Wort zum Sonntag"

Ein Gespräch mit Dechant Benedikt Welter über seine Arbeit für die Traditionssendung "Wort zum Sonntag" im Ersten

Audio: Roland Kunz. Foto: Pasquale d'Angiolillo   08.05.2019 | 16:20 Uhr

Das "Wort zum Sonntag" ist nach der Tagesschau die zweitälteste Sendung im Ersten. Am 8. Mai 1954, also genau vor 65 Jahren, war die wohl bekannteste Verkündigungssendung der Kirchen erstmals an einem Samstagabend zu hören.

Seit knapp zweieinhalb Jahren gehört auch der Saarbrücker Dechant Benedikt Welter zum Team der zurzeit acht Autorinnen und Autoren. SR-Moderator Roland Kunz hat mit ihm u. a. über die Schwierigkeiten der Themenauswahl, Welters Garderobe und über das Publikum der Traditionssendung gesprochen.

Mehr zum Thema:

ZeitZeichen: 8. Mai 1954
"Das Wort zum Sonntag" wird erstmals ausgestrahlt
Eine Panne verhinderte am 1. Mai 1954 die TV-Premiere des ersten "Wort zum Sonntag" mit dem Aachener Prälat Klaus Mund. Und so startete die Sendung eine Woche später - am 8. Mai 1954. Mit 65 Jahren geört es zu den ältesten Sendungen im Ersten überhaupt. Mehr darüber im SR 2 -ZeitZeichen vom 8. Mai.

Ein Theme in der Sendung "Der Nachmittag" am 08.05.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen