Wenn Alexa den evangelischen Christen den Weg weisen soll

Wenn Alexa Christen den Weg weisen soll

Das Thema Digitalisierung bei der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKD)

Audio: Oliver Buchholz. Foto: Pasquale D'Angiolillo   14.03.2019 | 16:15 Uhr

Während viele große Wirtschaftunternehmen die Digitalisierung als Prozess des stetigen Personal- und damit Kostensparens begrüßen, haben manche kirchlichen Organisationen zuweilen ein zwiespältiges Verhältnis dazu.

Gottesdienste im Netz?

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKD) hat das Thema deshalb bei ihrer letzten Synode auf die Tagesordnung gestellt: "Facebook, Google und Alexa müssen wir nicht durchgehend gut finden, aber für Gemeinden vor Ort ist das schon wichtig, dass sie aufgefunden werden können", meint etwa Manfred Rekowski, der Präses der evangelischen Kirche im Rheinland.

Die Digitalisierungsoffensive der EKD soll schon bis zum Sommer positive Effekte bringen, wie SR-Reporter Oliver Buchholz herausgefunden hat.


Mehr zum Thema:

SR-Thementag: Saarland digital!?
Von Künstlicher Intelligenz, Ethik und Umweltschutz
Am Donnerstag, 14. März, beschäftigten sich alle Programme des SR besonders ausführlich mit dem Thema Digitalisierung im Saarland. Auf SR 2 KulturRadio ging es vorwiegend um die Gesichtspunkte Künstliche Intelligenz, Ethik und Umweltschutz.

14. März 2019: SR-Thementag
Saarland digital!?
Industrie 4.0, digitale Schule oder Internet der Dinge. Schlagworte für die Digitalisierung im Saarland gibt es viele. Doch was genau bedeuten diese Schlagworte? Und vor allem: Wie sieht es bei uns im Saarland aus? Auf diese Fragen wollen wir Antworten geben und hinter die Schlagworte schauen. Dorthin, wo es im Saarland wirklich digital zugeht, aber auch dorthin, wo wir noch aufzuholen haben.

Ein Thema in der Sendunng "Der Nachmittag" vom 14.03.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen