Dzevad Karahasan: "Tagebuch der Übersiedlung"

Dzevad Karahasan: "Tagebuch der Übersiedlung"

BuchTipp

Judith Leister   19.05.2021 | 13:10 Uhr

Die Belagerung der Stadt Sarajevo durch die Armee der bosnischen Serben (VRS), Einheiten der verbliebenen jugoslawischen Bundesarmee und Paramilitärs war eines der zentralen Ereignisse im Bosnienkrieg. Dzevad Karahasan ist der wichtigste Chronist dieser Belagerung, bei der rund 14.000 Menschen ums Leben kamen. In seinem jetzt neu aufgelegten "Tagebuch der Übersiedlung“ von 1993 schreibt er über die fragile Kultur des multiethnischen Sarajevo.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 19.05.2021 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja