Annegret Held: "Eine Räuberballade"

Annegret Held: "Eine Räuberballade"

LiteraturTipp

Thomas Plaul   30.12.2020 | 13:51 Uhr

Annegret Held ist 1962 im Westerwald aufgewachsen und nach vielen Jahren in Frankfurt am Main wieder dorthin zurückgekehrt. Ihre Heimat thematisiert sie in mehreren Romanen, unter anderem auch in der sogenannten "Scholmerbach-Trilogie“. Ihr neuer Roman "Eine Räuberballade“ spielt im 18. Jahrhundert und komplettiert den Zyklus. SR-Reporter Thomas Plaul hat das Buch gelesen und mit der Autorin gesprochen.

Informationen zum Buch

Annegret Held: "Eine Räuberballade"
ISBN: 9783847900559
Eichborn Verlag: 318 Seiten
Gebundene Ausgabe: 22 Euro

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 30.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja