Fiebermessen am Filmset

Fiebermessen am Filmset

Ein Interview mit SR-Tatort-Redakteur Christian Bauer

Interview: Jochen Erdmenger   29.12.2020 | 09:57 Uhr

Dreharbeiten auf Abstand und Maskenpflicht am Set - auch für die Filmbranche war das Jahr 2020 eine Herausforderung. SR-Moderator Jochen Erdmenger hat mit SR-"Tatort"-Redakteur Christian Bauer über die vergangenen Monate am Filmset gesprochen.

Obwohl mehrere Produktionen abgesagt oder verschoben werden mussten, konnte der SR-"Tatort" im vergangenen Jahr unter Corona-Auflagen gedreht werden. Sämtliche Beteiligte mussten am Set Schutzmasken tragen, die Schauspielerinnen und Schauspieler wurden in regelmäßigen Abständen getestet und durften ihre Schutzmaske nur vor der Kamera abnehmen. Anwesend waren außerdem drei medizinische Fachkräfte, die auf die Einhaltung der Hygienevorschriften pochten.

All diese Maßnahmen verursachen Mehrkosten, die laut SR-"Tatort"-Redakteur Christian Bauer bei 20 bis 30 Prozent liegen: "Wir haben uns dazu verpflichtet, diese Kosten mit dem Produzenten gemeinsam zu tragen". Der SR-"Tatort" fürs neue Jahr ist bereits produziert. Bauer ist froh, dass alles reibungslos geklappt hat: "Einen Dreh abzubrechen, weil einer der Hauptdarsteller positiv getestet wird, das mag man sich nicht vorstellen".

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 29.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja