Graphic Novel: "The Book of Homelessness"

Graphic Novel: "The Book of Homelessness"

Ein Projekt der Kunstschule für Obdachlose "Accumulate"

Natalie Klinger   24.12.2020 | 09:52 Uhr

Gerade um die Weihnachtszeit räumen die Medien dem Thema Obdachlosigkeit gern wieder etwas mehr Platz ein. Oft kommen Hilfsverbände zu Wort, seltener die Betroffenen selbst. Die Londoner Organisation Accumulate will das ändern: Sie hat Menschen, die Obdachlosigkeit erlebt haben, zusammengebracht und mit ihnen das "Book of Homelessness" erstellt – die erste Graphic Novel von Obdachlosen.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" am 24.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja