Caroline Fourest: "Generation Beleidigt"

Caroline Fourest: "Generation Beleidigt"

LiteraturTipp

Sky Nonhoff   23.12.2020 | 16:05 Uhr

„Im Mai 1968 träumte die Jugend von einer Welt, in der es verboten ist zu verbieten. Die neue Generation denkt nur daran, zu zensieren, was sie kränkt oder ’beleidigt’.“ Mit diesen Worten beginnt das Buch „Generation Beleidigt“ von Caroline Fourest. Darin setzt sich die französische Autorin mit der identitären Linken auseinander, einer universitären Bewegung, die unter dem Deckmantel des Antirassismus demokratische Prinzipien unterwandert.

Informationen zum Buch

Caroline Fourest: "Generation Beleidigt"
ISBN: 978-3-89320-266-9
Edition Tiamat: 144 Seiten
Gebundene Ausgabe: 18 Euro

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" am 23.12.2020 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja