DAB+: Mehr Sender, besserer Klang, geringere Kosten

DAB+. Mehr Sender, besserer Klang, geringere Kosten

Kennen Sie schon alle Vorteile des digitalen Radiostandards DAB+?

 

Die Digitalisierung geht auch am Radio nicht vorbei. Das gilt auf der einen Seite für die Macher und Macherinnen, die mittlerweile alles digital produzieren, zum anderen aber auch für die Hörerinnen und Hörer, die seit nunmehr zehn Jahren die Möglichkeit haben, Radio per "DAB+" zu hören. DAB steht für "Digital Audio Broadcasting" – zu deutsch etwa "Senden von Hörsignalen auf digitalem Weg". Und das birgt unüberhörbare Vorteile, nämlich Radiohören überall, ohne Rauschen, mit mehr Programmauswahl und einer Menge Zusatzinformationen. Und das alles bei geringeren Verbreitungskosten.

"Hör, was du willst, aber hör es richtig. Mit der neuen Generation Radio“

Radio per UKW wird deshalb in absehbarer Zukunft der Vergangenheit angehören, sagt Michael Meyer voraus. Zeit also zum Umstieg!

Hintergrund

Dossier

DAB+-Radiogeräte sind in großer Vielfalt bereits ab 20 Euro im Handel erhältlich. Auch die Automobilindustrie setzt zunehmend auf DAB+ und stattet Neufahrzeuge mit dieser Technik aus.

Anders als beim Webradio ist bei DAB+ beispielsweise keine Internetverbindung nötig.

Wer DAB+ hört, nutzt keine (mobilen) Daten im Internet, es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Im Krisenfall, wenn das Mobilfunknetz überlastet ist oder zusammenbricht, bleibt Digitalradio weiterhin empfangbar.

DAB+-Digitalradios empfangen zusätzliche Informationen wie Nachrichten, Eventvorschauen, aktuelle Wettergrafiken und Musiktitel.

Außerdem ist DAB+ für Autofahrer interessant - die Navigationssysteme können bei DAB+ gegenüber UKW mit einem wesentlich aktuelleren und präziseren Verkehrsfunk versorgt werden.


Noch Fragen?

Die SR Technik-Hotline hilft gerne weiter!
Sie ist unter der Rufnummer 0800 - 777 3446
von Montag bis Freitag
in der Zeit von 9 bis 15 Uhr zu erreichen.


Ein Thema u.a. in der Sendung "Der Morgen" am 31.05.2021. Das Bild ganz oben zeigt ein DAB+-Radio - auf Empfang gestellt für SR 2 KulturRadio (Foto: Sascha Huppert).

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja