Papst Johannes XXII (Foto: IMAGO / piemags)

Mit der Bulle "ad conditorem canonum" ergreift Papst Johannes XXII. im "Großen Armutsstreit" Partei

ZeitZeichen: 8. Dezember 1322

 

Sendung: Donnerstag 08.12.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Hatte Jesus Christus ein Portemonnaie? Mit dieser Streitfrage erreichte der hundertjährige "Armutsstreit" im Franziskanerorden um 1320 seinen Höhepunkt.

Begonnen hatte er noch zu Lebzeiten des heiligen Franziskus. Anfänglich ging es um den Satz Jesu: "Nichts führet bei euch, weder Stab noch Tasche, weder Brot noch Geld." Die einen Franziskaner verstanden dies so wörtlich wie Franziskus selber. Andere um Bruder Elias verstanden es nur symbolisch, so wie vielleicht Jesus selber auch, wenn er nicht sagt "Selig die Armen", sondern "Selig die geistig Armen." 1322 jedoch entschied der Orden, dass Jesus "weder Geld noch Gut" besessen habe, sei "gesundes katholisches Dogma." Jetzt war der Papst herausgefordert. Er allein war ja für Dogmen zuständig. Wie Johannes XXII. eine Expertenkommission einsetzte, wie diese Kommission streng wissenschaftlich bewies, dass Jesus ein Portemonnaie hatte, und was der Papst aus dieser Erkenntnis machte, schildert das Zeitzeichen ebenfalls streng wissenschaftlich.

Von Hans Conrad Zander


Das Bild ganz oben zeigt Papst Johannes XXII. (IMAGO / piemags).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Gesa Rünker

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja