Preußen führt die allgemeine Schulpflicht ein (28.9.1717)

Preußen führt die allgemeine Schulpflicht ein

ZeitZeichen: 28. September 1717

 

Sendung: Mittwoch 28.09.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

"Ab in die Schule!" – seit genau 305 Jahren hören Kinder diesen Satz beinahe täglich. Damals führte Preußen die allgemeine Schulpflicht ein. Es war ein Meilenstein in der deutschen Bildungsgeschichte.

Am 28. September 1717 verordnet Friedrich Wilhelm I., König in Preußen, "allergnaedigst und ernstlich" die Schulpflicht für seine Länder. Alle Fünf- bis Zwölfjährigen sollen die Schule besuchen, Jungen wie Mädchen; im Winter täglich und im Sommer, wenn Kinder als Arbeitskräfte in der Landwirtschaft benötigt werden, wenigstens ein- bis zweimal die Woche. Der "Soldatenkönig" erhofft sich folgsame Untertanen. Eine breit angelegte Bildungsoffensive hat der Herrscher nicht im Sinn; Geld für den Neubau von Schulen und die Ausbildung von Lehrern fließt nicht. Und so zeigt die Anordnung des Königs wenig Wirkung. Der Aufbau eines Bildungssystems, den sich später auch sein Sohn, Friedrich der Große, auf seine Fahne schreibt, erweist sich als zäher Prozess. Heute ist die gesetzliche Schulpflicht im Grundgesetz verankert.

Von Steffi Tenhaven


Das Bild ganz oben zeigt Friedrich Wilhelm I., König in Preußen, der eine Schule besucht (IMAGO / H. Tschanz-Hofmann).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Gesa Rünker

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja