Werner Herzog (Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk)

Der Geburtstag von Werner Herzog, Filmregisseur

ZeitZeichen: 5. September 1942

 

Sendung: Montag 05.09.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Das "Time Magazine" zählte Werner Herzog zu den 100 einflussreichsten Personen der Welt. Er hat mit Klaus Kinski unvergessene Filme gedreht, Opern inszeniert, hat in Hollywood Kultstatus erreicht. Heute wird der deutsche Ausnahmeregisseur 80 Jahre alt.

Werner Herzogs Credo bei jeder seiner Arbeiten: "Gefühle sind immer authentisch". Er zeigte in seinen Filmen Außenseiter und Grenzerfahrungen, außergewöhnliche Menschen und die Wunder der Natur. Der Regisseur und Dokumentarfilmer Werner Herzog ging dafür in künstlerische und menschliche Grenzbereiche, auf der Suche nach einer "ekstatischen Wahrheit".

Am 5. September 1942 wurde er in München geboren, reiste mit 18 in den Sudan, lebte in Mexiko als Gelegenheitsarbeiter. Als Regie-Autodidakt drehte er ab 1962 Kurzfilme und galt bald neben Rainer Werner Fassbinder als bedeutender Autorenfilmer des "Neuen Deutschen Films".

Weltweit bekannt wurde er durch seine legendäre Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Klaus Kinski. in "Nosferatu" und "Woyzeck" versenkten sie sich gemeinsam in seelische Abgründe, für "Fitzcarraldo" ließ Herzog 1982 in qualvollen Dreharbeiten einen Flussdampfer über eine Bergkette in Südamerika ziehen. Mit "Mein liebster Feind" setzte er der extremen künstlerischen Zusammenarbeit mit Kinski ein filmisches Denkmal. In seinen vielen Dokumentarfilme zeigte der Regisseur die Schönheit und Gewalt der Natur, der Taiga, der Antarktis, Australien.

Auch als Opernregisseur feierte Werner Herzog Erfolge. Seit 1995 lebt er mit seiner Familie in den USA. Dort wurde er zur Kultfigur, drehte mit Nicole Kidman, Nicolas Cage und Tom Cruise, und lieh seine unverwechselbare Erzählstimme drei Folgen der "Simpsons".

Von Christian Kosfeld


Das Bild ganz oben zeigt Werner Herzog (picture alliance/dpa | Matthias Balk).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja