Statue des spanischen Inquisitors und Priesters Diego de Landa vor einem Kloster in Mexiko (Foto: Imago/agefotostock/Cem Canbay)

Verbrennung der Maya-Schriften durch Diego de Landa

ZeitZeichen: 12. Juli 1562

 

Sendung: Dienstag 12.07.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Der Mann Gottes brachte das Feuer: Diego de Landa, Bischof von Yucatán, ließ im 16. Jahrhundert alle Schriften der Maya verbrennen, die er auftreiben konnte. Die Schrift des indigenen Volkes drohten dem Vergessen anheimzufallen – wäre sie nicht ausgerechnet durch einen Text Diego de Landas teilweise überliefert worden.

"Wir fanden eine Vielzahl von Büchern mit diesen Schriftzeichen, aber da sie nichts enthielten als Abgötterei und Täuschungen des Teufels, verbrannten wir sie alle, was die Indios sehr grämte und ihnen großen Kummer bereitete."

Der Franziskaner Diego de Landa kam 1549 nach Mexiko und stürzte sich mit Feuereifer in die Missionierung der indigenen Einwohner. Als er in einem Autodafé alle Maya-Schriften verbrennen ließ, die ihm unterkamen, warf ihm die spanische Obrigkeit Amtsanmaßung vor. Diego de Landa rechtfertigte sein Vorgehen in einer Denkschrift, und erläuterte darin unter anderem das Maya-Alphabet. Er interpretierte die Schriftzeichen zwar völlig falsch - kurioserweise wurde de Landas Rechtfertigung trotzdem zu einer der wichtigsten Quellen für die Entschlüsselung der wenigen verbliebenen Maya-Schriften.

Von Maren Gottschalk


Das Bild ganz oben zeigt eine Statue des spanischen Inquisitors und Priesters Diego de Landa (Imago/agefotostock/Cem Canbay).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja