Käthe Kollwitz  (Foto: Imago/Arthur Grimm/United Archives)

Der Geburtstag von Käthe Kollwitz

ZeitZeichen: 8. Juli 1867

 

Sendung: Freitag 08.07.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Das Werk von Käthe Kollwitz scheint aktueller denn je – jetzt, wo der Krieg zurück ist in Europa. In Königsberg geboren, erlebt Kollwitz zwei Weltkriege mit, sie verliert ihren Sohn, der an der Front fällt. Viele ihrer Radierungen, Plastiken und bildhauerischen Arbeiten thematisieren Schmerz, Tod und Verlust.

Die Skulptur Mutter mit totem Sohn in der Berliner Neuen Wache ist wohl eines der eindrucksvollsten Kunstwerke der Käthe Kollwitz, die "erschüttert von all dem Hass in der Welt" war. Ein weiteres wichtiges Thema ihres Schaffens sind die Arbeiter, dessen Elend und Not sie eindringlich darstellt. Die Radierfolge "Ein Weberaufstand" markiert 1898 ihren Durchbruch, später widmet sie sich dem Zyklus Bauernkrieg. Für Kollwitz, prägende Vertreterin des Realismus und des Expressionismus, muss Kunst stets die gesellschaftlichen Bedingungen widerspiegeln. Als Kollwitz’ Berliner Wohnung 1943 ausgebombt wird, zieht sie nach Moritzburg in Sachsen, wo sie am 22. April 1945, wenige Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges, mit 77 Jahren stirbt.

Von Andrea Klasen


Das Bild ganz oben zeigt Käthe Kollwitz (Imago/Arthur Grimm/United Archives).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja