Friedrich Schlegel (Foto: picture alliance / Heritage-Images | © Fine Art Images/Heritage Image)

Der Geburtstag des Philosophen Friedrich Schlegel

ZeitZeichen: 10. März 1772

 

Sendung: Donnerstag 10.03.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Friedrich Schlegel, am 10. März 1772 in Hannover geboren, war einer der kühnsten und vielseitigsten Denker seiner Zeit. Sein weitgefächertes Interesse sprengte die Grenzen von Philosophie, Kultur-, Sprach- und Literaturtheorie, statt starren Regelsystemen zu folgen, plädierte er für eine "progressive Universaltheorie".

Romane z. B. sollten alle Formen wie Lyrik, Aphorismen, essayistische oder philosophische Überlegungen miteinbeziehen, das Unfertige war für ihn Zeichen einer ständigen Bewegung des Geistes. Seine Definition des Künstlers als eines freischaffenden Genies wurde eine der Grundlagen für die Jenaer Frühromantik, die er zusammen mit seiner Geliebten Dorothea Veit, seinem Bruder August Wilhelm, dessen Frau Caroline und dem Dichter Novalis 1799 begründete.

Mit den Jahren allerdings wurde Friedrich Schlegel immer konservativer. 1808 konvertierte er zum Katholizismus, setzte sich für die Erneuerung der Katholischen Kirche in Deutschland ein – allerdings auch für das verfassungsmäßig garantierte Bürgerrecht der Juden –, interessierte sich für Mystik und Telepathie. Als er 1829 überraschend mit 56 Jahren starb, war sein Wirkungsradius ziemlich geschrumpft – zum Bedauern aller, die ihn früher als kreativen und inspirierenden Feuerkopf bewundert und anerkannt hatten.

Von Jutta Duhm-Heitzmann. Das Bild ganz oben zeigt eine zeitgenössische Darstellung von Friedrich Schlegel (Foto: picture alliance / Heritage-Images | © Fine Art Images/Heritage Image)


Der Geburtstag des Philosophen Friedrich Schlegel (10.03.1772)
Podcast [SR 2, Jutta Duhm-Heitzmann, 16.02.2022, Länge: 14:32 Min.]
Der Geburtstag des Philosophen Friedrich Schlegel (10.03.1772)


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja