Eine Märklin-Eisenbahn (Foto: picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

Der Geburtstag des Unternehmers Eugen Märklin

ZeitZeichen: 22. Dezember 1861

 

Sendung: Mittwoch 22.12.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Märklin ist ein Synonym für Modelleisenbahnen – in ganz Europa. Hier gilt die Firma aus Göppingen als Marktführer. Angefangen hat sie im Jahr 1859 allerdings mit Puppenküchen und Spielzeugkinderwagen – also "Mädchenkram". Daran hängt vor allem das Herz von Caroline – Ehefrau von Firmengründer Theodor Märklin. Sohn Eugen wird am 22. Dezember 1861 in Göppingen geboren.

Der Geburtstag des Unternehmers Eugen Märklin (22.12.1861)
Podcast [SR 2, Ariane Hoffmann, 07.12.2021, Länge: 14:08 Min.]
Der Geburtstag des Unternehmers Eugen Märklin (22.12.1861)

Schon fünf Jahre später stirbt sein Vater. Mutter Caroline heiratet erneut und kümmert sich um die Firma. 1888 übergibt sie "Märklin" an Eugen und dessen jüngeren Bruder Karl. Die Produktpalette umfasst zu dieser Zeit Puppenküchen, Modelle von Schiffen, Karussells, Kreisel und Bodenläufer.

1891 übernehmen die "Gebrüder Märklin" den Blechspielzeughersteller Ludwig Lutz in Ellwangen und expandieren. Im gleichen Jahr präsentieren sie auf der Leipziger Frühjahrsmesse erstmals eine Eisenbahn mit Schienenanlage in Form einer Acht. Damit legen die beiden Unternehmer den Grundstein zu dem Welterfolg der Spielzeugeisenbahnen von Märklin und verwandeln seitdem viele Kinderzimmer in Mini-Landschaften mit Bäumen, Tälern, Flüssen und Schienen mit Loks und Waggons.

Märklin stellt Dampfmaschinen her, elektrifiziert seine Modellbahnen und führt kleinere Spurweiten ein: 1935 die legendäre H0. Zu dieser Zeit ist Eugens Sohn Fritz bereits in das Unternehmen eingestiegen. 1947 stirbt Eugen Märklin einen Tag vor seinem 86. Geburtstag.

Von Ariane Hoffmann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja