Grab des Rabbiners Leo Baeck  (Foto: Imago/Jürgen Ritter)

Der Todestag des jüdischen Theologen und Rabbiners Leo Baeck

ZeitZeichen: 2. November 1956

 

Sendung: Dienstag 02.11.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Eine neue Biografie über Leo Baeck beschreibt den Rabbiner als einen führenden Vertreter des liberalen Judentums weltweit. Baeck verlangte zwar von den Gläubigen, die Gesetze der Thora zu befolgen, forderte aber vor allem von jedem, selbst zu entscheiden, was moralisch richtig und geboten ist.

Der Todestag des Theologen und Rabbiners Leo Baeck (02.11.1956)
Podcast [SR 2, Heiner Wember, 27.10.2021, Länge: 14:30 Min.]
Der Todestag des Theologen und Rabbiners Leo Baeck (02.11.1956)

Er war der wichtigste Vertreter des Judentums in Deutschland während der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Baeck lehnte es ab, aus Deutschland zu emigrieren, und wurde 1943 nach Theresienstadt deportiert. Er wurde dort im Ghetto schwer misshandelt, genoss aber als Mitglied des Ältestenrates von Theresienstadt einen Sonderstatus und konnte so überleben.

Anschließend siedelte er nach London über, denn Baeck war überzeugt, dass nach der Hitler-Zeit die Epoche der Juden in Deutschland ein für alle Mal vorbei sei.

Von Heiner Wember


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja