Alfred Binet (Foto: Imago/Photo12/Ann Ronan Picture Library)

Der Todestag des französischen Psychologen Alfred Binet

ZeitZeichen: 18. Oktober 1911

 

Sendung: Montag 18.10.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Alfred Binet untersuchte die Fähigkeiten von Handlesern, sexuelles Verhalten und prägte den Begriff Fetischismus. Seine Verdienste für die Wissenschaft aber hat er sich erarbeitet, indem er die Entwicklung seiner Kinder beobachtete: Binet forschte zur menschlichen Intelligenz.

Über den Psychologen Alfred Binet (18.10.1911)
Podcast [SR 2, Veronika Bock und Ulrich Biermann, 14.10.2021, Länge: 14:44 Min.]
Über den Psychologen Alfred Binet (18.10.1911)

Sie lässt sich nicht wiegen, fühlen oder mit dem Zollstock messen. Die Geisteskraft, die den Menschen von allen anderen Geschöpfen unterscheidet. Über drei Jahrtausende hat die Menschheit nach geeigneten Methoden gesucht, um Intelligenz zu testen. Rund um den Globus musste geschrieben, gemalt, musiziert werden. Gesichtszüge wurden analysiert, Köpfe vermessen, Gehirne gewogen. Lauter Tests mit zweifelhaften Ergebnissen.

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte der Franzose Alfred Binet einen Fragenkatalog, der das Denkvermögen von Kindern testet. Je nach Alter werden dem Kind andere Fragen gestellt, die Ergebnisse geben Auskunft über Intelligenz im Verhältnisse zum Alter.

Zeit seines Lebens forschte der studierte Jurist und Mediziner nach der Messbarkeit psychologischer Prozesse. Heute gehören seine Forschungsergebnisse zu den wichtigsten des 20. Jahrhunderts.

Von Veronika Bock und Ulrich Biermann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja