Thomas Mann  (Foto: picture-alliance / akg-images | akg-images)

Der Stadtrat von Prosec beschließt Einbürgerung von Thomas Mann

ZeitZeichen: 18. August 1936

 

Sendung: Mittwoch 18.08.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Wenige Biografien sind so gut erforscht wie die von Thomas Mann, Literatur-Nobelpreisträger, Deutsche Stimme gegen das NS-Regime, einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts. Eine Stelle in seinem Lebenslauf aber blieb lange Zeit unbeleuchtet: die Tatsache, dass er einige Jahre lang tschechischer Staatsbürger war.

Der Stadtrat von Prosec beschließt die Einbürgerung von Thomas Mann (18.08.1936)
Podcast [SR 2, Martin Herzog, 16.07.2021, Länge: 14:43 Min.]
Der Stadtrat von Prosec beschließt die Einbürgerung von Thomas Mann (18.08.1936)

 "Es muss ein unglaublicher Moment für diesen deutschen Schriftsteller gewesen sein, der mit seinem ganzen Leben und seiner Seele der deutschen kulturellen Tradition verpflichtet war, damit zu brechen." So erinnert sich Rudolf Fleischmann an den Tag, als Thomas Mann seine Unterschrift unter den Antrag auf Einbürgerung setzte. Der Bürgermeister des Städtchens Prosec war eigens ins Schweizer Exil von Thomas Mann gereist, um ihm im Namen des tschechischen Präsidenten Benes die Staatsbürgerschaft anzubieten.

Wenige Tage später, am 18. August 1936, beschloss der Stadtrat von Prosec, Thomas Mann zum Gemeindemitglied zu machen. Seiner Einbürgerung stand nun nichts mehr im Wege. Damit half er Mann aus der Bredouille, denn die Zwangsausbürgerung aus Deutschland stand ihm unmittelbar bevor.

Von Martin Herzog


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja