Reichshaftpflichtgesetz (Foto: SR/Amazon)

Das Reichshaftpflichtgesetz wird verabschiedet

ZeitZeichen: 7. Juni 1871

 

Sendung: Montag 07.06.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Mitte des 19. Jahrhunderts wuchs der industrielle Sektor in Deutschland rasant. Vor allem im Ruhrgebiet wurde eine Fabrik nach der anderen gegründet.

Die zunehmende Technisierung der Betriebe brachte für die Arbeitnehmer erhebliche Gefahren, und die Zahl der Unfälle stieg immens an. Arbeitsunfähigkeit als Folge eines erlittenen Arbeitsunfalls zog in der Regel die Kündigung und damit Armut nach sich.

Große Hoffnung setzten die Beschäftigten auf das Reichshaftpflichtgesetz vom 7. Juni 1871. Allerdings regelte es nur den Schadensersatz für bestimmte Betriebe und zwar "die bei dem Betriebe von Eisenbahnen, Bergwerken etcetera herbeigeführten Tödtungen und Körperverletzungen".

Und für einen Entschädigungsanspruch musste die Schuld des Unternehmers vom Arbeitnehmer nachgewiesen werden.

Reichskanzler Otto von Bismarck erkannte die Unzulänglichkeiten des Gesetzes und forderte eine öffentlich-rechtliche Unfallversicherung, die unabhängig von der Verschuldensfrage den Betroffenen eine Entschädigung bot. Diese gesetzliche Unfallversicherung ist bis heute Teil der Sozialversicherung in Deutschland.

Von Martina Meißner


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja