Rupert Neudeck (Foto: Imago/Thomas Frey)

Der Todestag von Rupert Neudeck

ZeitZeichen: 31. Mai 2016

 

Sendung: Montag 31.05.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

10.375 Menschen hat Rupert Neudeck zusammen mit der Besatzung des Schiffes "Cap Anamur" gerettet: Vietnamesische Flüchtlinge, Boat-People.

Heute ist das Mittelmeer der Ort des Grauens, wo Flüchtende beim vergeblichen Versuch, nach Europa zu kommen, ertrinken. Ende der 1970er Jahre war es das chinesische Meer. Mit dem Sieg des kommunistischen Nordvietnams endete am 30. April 1975 der Vietnamkrieg. Das harte Vorgehen des kommunistischen Regimes löste bald eine Flüchtlingswelle aus.

Rupert Neudeck schaute nicht zu: Er charterte mit seiner Frau und dem Schriftsteller Heinrich Böll ein Schiff und rettete die Flüchtenden aus kleinen Holzbooten – und brachte sie nach Deutschland! Bis zu seinem Tod erhob der Journalist Rupert Neudeck laut und streitbar seine Stimme, um Humanität und Gerechtigkeit einzufordern.

Von Claudia Belemann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja