Jungfernfahrt der "Queen Mary" (Foto: IMAGO / United Archives International)

Jungfernfahrt des Riesendampfers "Queen Mary"

ZeitZeichen: 27. Mai 1936

 

Sendung: Donnerstag 27.05.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Ihr Name war lange ein großes Geheimnis. Erst bei der Schiffstaufe im September 1934 wurde aus der "Baunummer 534" die "Queen Mary". Heute vor 85 Jahren startete ihre Jungfernfahrt.

Fünf Millionen Liter Sprit brauchte sie für eine Überfahrt und alleine vier Stunden dauerte es, bis ihre Maschinen die volle Leistung erreichten. Die britische Reederei Cunard hatte den Luxusdampfer gebaut, um im harten Wettbewerb um zahlungskräftige Passagiere auf der Transatlantikroute bestehen zu können. Und im direkten Pendelverkehr mit ihrem Schwesterschiff, der "Queen Elizabeth" einen wöchentlichen Linienfahrplan anbieten zu können. Am 27. Mai 1936 startete die Queen Mary ihre Jungfernfahrt von Southampton nach New York, wo sogar ein eigener Pier für sie errichtet worden war.

Unterbrochen wurde der Passagierdienst in den folgenden Jahren durch den Zweiten Weltkrieg, in dem der Ozeanriese als schneller Truppentransporter diente, mit dem bis zu 15.000 amerikanische Soldaten pro Überfahrt an die europäischen Fronten gelangten.

Von Ralf Gödde


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja