Joseph Beuys (Foto: picture alliance/dpa | Dürrwald)

Der Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys

ZeitZeichen: 12. Mai 1921

 

Sendung: Mittwoch 12.05.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Filzhut, Anglerweste, stechender Blick: Die Markenzeichen des Künstlers Josef Beuys. "Jeder Mensch ist ein Künstler" war sein Motto und er meinte, jeder Mensch sei aufgerufen, die Welt zu gestalten und besser zu machen. So gehörte für ihn auch Politik zur Kunst, und er wurde Mitgründer der Grünen.

Skulpturen und Rauminstallationen gestaltete er oft mit Filz und Fett, Materialien, die ihm nach einem Flugzeugabsturz im Krieg das Leben gerettet hätten. Das erzählte er immer wieder, wie er sich überhaupt selbst zur Kunstfigur stilisierte.

Als Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie half er – bevor er spektakulär "rausgeschmissen" wurde – jungen Künstlerinnen, ihren eigenen Weg zu finden, etwa Katharina Sieverding. Malerkollege Markus Lüpertz schätzt besonders, dass Beuys die deutsche Kunst der Nachkriegszeit international vernetzte und Tore zur Welt öffnete.

Von Irene Dänzer-Vanotti


Mehr über Beuys:

"Der öffentlichste Künstler im deutschen Kunstbetrieb"
Audio [SR 2, Barbara Renno, 12.05.2021, Länge: 04:28 Min.]
"Der öffentlichste Künstler im deutschen Kunstbetrieb"
Der gebürtige Krefelder Joseph Beuys war Künstler, Lehrer, Aktivist und äußerst unbequem. Am 12. Mai - genau 100 Jahre nach seinem Geburtstag - gilt er als einer der bedeutendsten deutschen Künstler. Er hinterfragte die Gesellschaft hinterfragt und schuf Utopien, die heute noch heiß diskutiert werden. Claudia Dichter erinnert an den Mann mit dem Hut, der Anglerjacke und dem Bentley.


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja