Ferdinand Freiligrath (Foto: dpa)

Der Todestag des deutschen Dichters Ferdinand Freiligrath

ZeitZeichen: 18. März 1876

 

Sendung: Donnerstag 18.03.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

"Aufrecht gehen trotz alledem" war die Lebensdevise des "Trompeters der Revolution" von 1848. Dafür musste Ferdinand Freiligrath mit 16 Jahren Exil bezahlen. Bei seiner Rückkehr bereiteten ihm seine Anhänger im Rheinland einen begeisterten Empfang.

Ferdinand Freiligrath, geboren in Detmold, machte sich im "Vormärz" der 1848er-Revolution einen Namen. Seine Gedichte waren frech und sinnlich: exotische "Wüsten- und Löwenpoesie" à la Karl May mit politischen Seitenhieben gegen die zahme Gesellschaft.

Nach Ausbruch der Revolution von 1848 wurden seine Lieder und Gedichte immer radikaler und erschienen in der von Karl Marx gegründeten "Neuen Rheinischen Zeitung". Doch der preußische König bekam wieder Oberwasser und eröffnete die Jagd auf die demokratische Opposition.

Freiligrath ging nach England ins Exil und überlebte als Bankangestellter. Nach seiner umjubelten Rückkehr irritierte der Dichter viele seiner Anhänger mit zutiefst nationalistischen Versen während des Deutsch-Französischen Kriegs.

Von Christoph Vormweg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja