Das Hochhaus der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main vor der Banken-Skyline  (Foto: dpa/Frank Rumpenhorst)

Die EZB gibt erstmalige Senkung des Notenbankzinses auf 0 Prozent bekannt

ZeitZeichen: 10. März 2016

 

Sendung: Mittwoch 10.03.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Der Satz klingt nüchtern. "Der Zinssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte des Eurosystems wird um 5 Basispunkte auf 0,00 Prozent gesenkt." Der Beschluss des Zentralbankrates der EZB vom 10. März 2016 kommt nicht ganz unerwartet. Und doch läutet er ein neues Zeitalter der Geldpolitik in Europa ein. Denn die "Null" steht bis heute unverändert. Mit weitreichenden Auswirkungen auf das Vermögen breiter Bevölkerungsschichten in Deutschland und Europa.

Für Otto-Normalsparer gehen die Zinsen damit in den Keller. Banken und große Geldvermögen müssen sogar "Minus-Zinsen" berappen.
Das angelegte Geld verliert damit de facto an Wert. Lebensversicherungen straucheln. Viele Menschen sehen ihre klassische Altersvorsorge in Gefahr.

Banken-Krise – Euro-Krise – Corona-Krise: auch nach fünf Jahren sehen die Euro-Währungshüter in Frankfurt keine Alternative zu ihrer Strategie der "Geldmarktflutung", um die Finanzmärkte und die allgemeine Wirtschaftskonjunktur zu stützen.

Von Kay Bandermann


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja