Carlo Gesualdo - Titelblatt des Notendrucks : Responsorien für die Karwoche (Foto: picture-alliance / akg-images)

Der Geburtstag des Komponisten Carlo Gesualdo

ZeitZeichen: 8. März 1566

 

Sendung: Montag 08.03.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

An der Schwelle der Renaissance zum Barock komponierte kaum jemand kühner: Carlo Gesualdo, Fürst von Venosa, wagte sich in seinen Madrigalen und Motetten weit hinaus ins Unerhörte. Noch heutigen Ohren klingt seine Musik überraschend und modern, höchst kunstvoll und sehr intim. Die Nachwelt aber führt Gesualdo auch als mutmaßlichen Mörder aus Eifersucht, als er seine Ehefrau "in flagranti" ertappte.

Ein Genie und Kapitalverbrecher: So wurde Gesualdo zur Opern- und Romanfigur, ein Mythos seiner selbst: Eine Erinnerung an eine der schillerndsten Figuren der Musikgeschichte.

Von Holger Noltze


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja