Geigenvirtuose Schnuckenack Reinhardt (Foto: picture-alliance/dpa/dpaweb | Mathias_Ernert)

Der Geburtstag des Jazzmusikers und Geigers Schnuckenack Reinhardt

ZeitZeichen: 17. Februar 1921

 

Sendung: Mittwoch 17.02.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Er galt als der "große Geigenvirtuose der Sinti-Musik". Franz "Schnuckenack" Reinhardt war ein Vetter des französischen Gitarristen Django Reinhardt. Geige studierte er am Konservatorium in Mainz. Doch mit 17 wurden er und seine Familie nach Czestochowa im Süden Polens verschleppt  – in der NS Terminologie waren sie "lebensunwerte Zigeuner".

Dort schlug sich die Familie fünf Jahre lang getarnt als deutsch-ungarische Musiker durch. Nach dem Krieg kehrte Reinhardt nach Deutschland zurück, spielte Unterhaltungsmusik für die US-Armee. 1967 entstand das Schnuckenack-Reinhardt-Quintett, das klang wie Django Reinhardts "Hot Club de France" und zum Vorbild vieler Sinto-Jazz-Gruppen wurde.

1991 wandelte die Band sich zu einem Sextett nur mit Familienangehörigen. 2006 starb Schnuckenack Reinhardt in Heidelberg. Der österreichische Künstler André Heller schrieb für ihn das Lied "Mein Freund Schnuckenack".

Von Christian Kosfeld


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja