österreichischer Schauspieler, Entertainer und Sänger Peter Alexander (Foto: picture alliance/United Archives | United Archives/kpa/Grimm)

Der Todestag des Sängers und Entertainers Peter Alexander

ZeitZeichen: 12. Februar 2011

 

Sendung: Freitag 12.02.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Er hat nicht nur Frauenherzen mit seinem Wiener Schmäh verzückt. Peter Alexander - singender, spielender, tanzender Entertainer - versprühte mit seinen Filmkomödien Unbeschwertheit, Charme und Humor in den Wohnstuben der 1950er und 1960er Jahre und hat mit der "Peter-Alexander-Show" später bis zu 38 Millionen Zuschauer vor den Geräten versammelt, was sonst nur der Fußballweltmeisterschaft gelang.

1926 in Wien geboren, muss er mit 18 Jahren einrücken und gerät in Ostfriesland in englische Kriegsgefangenschaft. Das – sagt er später – ist auch ein Glück. Denn hier sitzt er am Klavier, singt und lernt eine Theatergruppe mit sehr guten Schauspielern kennen. Auf Wunsch seiner Eltern studiert der "brave Bub" zwar Medizin in Wien. Doch der Sog zur Bühne ist stärker. Und als er in London erstmals Frank Sinatra erlebt, weiß er, dass er Ähnliches im deutschsprachigen Raum verkörpern will.

In seinen Filmkomödien wie dem "Weißen Rössl" geht es um naive Liebe und verlorenes Glück, fast immer singt und tanzt er dazu. Auf seinen Konzerten kann er seine Leidenschaft zum Swing ausleben. Zwischen 1969 und 1991 füllt er ganze Fußballstadien und wird neben Udo Jürgens zum erfolgreichsten Tournee-Künstler im deutschsprachigen Raum.

40 eigene Shows, 50 Filmkomödien, 120 Langspiel-Schallplatten werden mit Bambis, Goldenen Kameras und etlichen anderen Auszeichnungen gerühmt. "Der Papa wird’s schon richten" und "Die kleine Kneipe" macht er zu Gassenhauern, in denen Humor und Ironie auf romantische Sehnsüchte nach Harmonie und einer heilen Welt treffen. Sehnsüchte, die ihm vertraut sind.

Den Tod seiner langjährigen Ehefrau und Managerin Hilde im Jahr 2003 hat er nie überwunden. Er stirbt zurückgezogen mit 84 Jahren.

Von Susanne Rabsahl


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja