Zeichnung des russischen Schriftstellers Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Foto: picture-alliance/dpa/Ullstein)

Der Todestag des russischen Schriftstellers Fjodor Dostojewski

ZeitZeichen: 9. Februar 1881

 

Sendung: Dienstag 09.02.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

"Er war ein Vertrauter der Hölle" schrieb Thomas Mann über den russischen Schriftsteller Fjodor Dostojewski, der schon zu Lebzeiten als einer der Großen der Weltliteratur gefeiert wurde. Mit Iwan Turgenjew und Leo Tolstoi gehört Dostojewski zum unangefochtenen Dreigestirn des russischen Romans, zu den drei Giganten der russischen Literatur.

In 35 Romanen leuchtete Dostojewski die finstersten Winkel der menschlichen Seele aus, auch die seiner eigenen. Er litt als Kind unter Epilepsie, als junger Mann wurde er von Zar Nikolaus I. zum Tode verurteilt und erst in letzter Sekunde zur Zwangsarbeit in Sibirien begnadigt. Schließlich erfasste ihn die Spielsucht.

Die Abgründe menschlichen Lebens, die Krankheit, sein innerer Kampf mit der Existenz Gottes, seine Kritik an der russischen Gesellschaft: Das ist der Sog der Dramatik, durch die Dostojewskis unvergleichliche Romanfiguren den Leser bis heute in den Bann ziehen.

Von Marfa Heimbach


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja