Buenos Aires nach seiner Gründung durch Pedro de Mendoza, 1536 (Foto: CC0)

Pedro de Mendoza gründet Buenos Aires

ZeitZeichen: 2. Februar 1536

 

Sendung: Dienstag 02.02.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Buenos Aires beginnt mit einem Scheitern: Als Pedro de Mendoza am 2. Februar 1536 erstmals die schlammigen Ufer des Rio de la Plata, des "Silberflusses" erreicht, träumt er von einem Königreich voller Silber. Stattdessen trifft er auf massenweise Moskitos, fiese Krankheiten und Hungersnot. Ulrich Schmidl, ein bayerischer Landsknecht, der mit an Bord war schildert das Elend im Tagebuch: "Ein Spanier aß seinen Bruder, der gestorben war in der Stadt Buenos Aires."

Erfolgreicher war Juan de Garay, der es 1580 noch einmal versucht. 200 Jahre dümpelt die Stadt als Schmugglerhafen vor sich hin. Erst 1776, als Buenos Aires zur Hauptstadt des Vizekönigreichs Río de la Plata wurde, geht es voran. Bald spricht man vom "Paris Südamerikas", Millionen europäische Einwanderer strömen ins Land, welches das Glücksversprechen vom "Argentum", vom Silberschatz, bis heute im Namen trägt.

Es folgen allerlei Krisen und wirtschaftliche Abstürze. Geblieben ist der Traum vom großen Glück, das immer wieder durch die Finger rinnt – und eine Denkmal-Büste von Ulrich Schmidl, den Buenos Aires zum "ersten Historiker unserer Stadt" ernannt hat.

Von Anne Herrberg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja