Rom, Palazzo Zuccari,  Sitz der Biblioteca Hertziana (Foto: picture-alliance / akg-images / Hilbich | / Hilbich)

Der Geburtstag der Kunstsammlerin und Mäzenin Henriette Hertz

ZeitZeichen: 6. Januar 1846

 

Sendung: Mittwoch 06.01.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Sie war wissbegierig, gebildet und eine Autodidaktin mit herausragenden kommunikativen Fähigkeiten. Henriette Hertz verstand es, Menschen an sich zu fesseln und sie miteinander zu vernetzen. Geboren 1846 in Köln als Tochter eines jüdischen Kaufmanns und Pferdehändlers, gelang es ihr, sich jenseits von Ehe und Familie ein selbständiges Leben als Kunstsammlerin und Mäzenin aufzubauen.

Sie reiste viel, entdeckte ihre Liebe zu Italien und zur italienischen Renaissance und führte in Rom einen schöngeistigen Salon, in dem sich Künstler, Sammler, Wissenschaftler und Italienliebhaber trafen. 1904 kaufte sie den Palazzo Zuccari nahe der Spanischen Treppe und richtete dort die erste kunstgeschichtliche Fachbibliothek Italiens ein, die "Bibliotheca Hertziana". Henriette Hertz starb 1913 und vererbte den Großteil ihres Besitzes der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft, der heutigen Max-Planck-Gesellschaft.

Von Heide Soltau


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja