Friedrich Dürrenmatt (Foto: dpa/Oliver Berg)

Der Geburtstag des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt

ZeitZeichen: 5. Januar 1921

 

Sendung: Dienstag 05.01.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Viele sahen im weltberühmten Dramatiker Friedrich Dürrenmatt einen desillusionierten Krisendenker, der durch bitteren Sarkasmus bestach. Glauben mochte der Schweizer Pfarrerssohn an nichts mehr. Er selbst sah sich als einen "Moralisten aus Nihilismus".

Zwei Theaterstücke machten Friedrich Dürrenmatt berühmt und reich: "Der Besuch der alten Dame", eine tragische Komödie über die Käuflichkeit der Menschen, und "Die Physiker", eine Parabel auf den Fortschrittsglauben, der die Auslöschung der Menschheit riskiert.

Auch als Krimi-Autor wollte er jeden Plot bis zur schlimmst-möglichen Wendung weiterdenken. "Ich bin selbst ein Schlachtfeld", bekannte der häufig von Krisen geplagte Dürrenmatt. Davon zeugen auch die stark autobiographischen 30.000 Manuskriptseiten über seine ungeschriebenen "Stoffe", die sich im Nachlass fanden.

Von Christoph Vormweg


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja